Datenschutzerklärung

 

Diese Datenschutzerklärung enthält die Leitprinzipien der VisionIQ marketing & communication GmbH, Reinhardtstraße 37, 10117 Berlin (im Folgenden: “VisionIQ“) für den Umgang mit personenbezogenen Daten, die bei Besuchen auf der Webseite von VisionIQ (im Folgenden: “Webseite“) und bei der Nutzung unseres Bewerbungstools erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Uns ist bewusst, dass Ihnen der sorgfältige Umgang mit Ihren persönlichen Daten wichtig ist; VisionIQ ist der Schutz Ihrer persönlichen Daten ebenso wichtig. Aus diesem Grund nutzen wir technische und organisatorische Maßnahmen, um die von Ihnen erhaltenen Daten zuverlässig zu schützen. Hierzu zählen Schulungen unserer Mitarbeiter und deren Verpflichtung auf das Datengeheimnis (die Kundenbetreuung erfolgt ausschließlich durch eigene Mitarbeiter von VisionIQ), sowie organisatorische, verfahrenstechnische und elektronische Sicherheitsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer Daten.

Im Folgenden informieren wir Sie über Art, Zweck und Umfang der Datenverarbeitungen, die bei einem Besuch unserer Webseite und/oder bei einer Bewerbung bei uns erfolgen sowie über Ihre in diesem Zusammenhang bestehenden Rechte.

Wir sind stets bemüht, Ihnen im Zusammenhang mit der Nutzung unseres Internetauftritts oder unserer sonstigen Angebote in allen Fragen rund um die Nutzung Ihrer Daten weiterzuhelfen. Senden Sie uns in diesem Fall bitte eine E-Mail an folgende Adresse: office@visioniq.de oder schreiben Sie uns an: VisionIQ  marketing & communication GmbH, Reinhardtstraße 37, 10117 Berlin.

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Bundesrepublik Deutschland sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist

VisionIQ marketing & communication GmbH

Reinhardtstraße 37

10117 Berlin

Tel:  030 / 814 580 982

Fax: 030 / 814 580 983

E-Mail: office@visioniq.de

Webseite: www.visioniq.de

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Leitprinzip

Die Umsetzung der deutschen Gesetze und der europäischen Verordnungen und Richtlinien zum Datenschutz hat für VisionIQ höchste Priorität. VisionIQ ist nicht nur nach Kräften um die Einhaltung der Rechtsvorschriften zum Datenschutz bemüht, sondern ist darüber hinaus bestrebt, den Empfehlungen anerkannter Datenschutzgremien zur freiwilligen Selbstkontrolle zu entsprechen.

2. Personenbezogene Daten 

Die nachfolgenden Informationen beziehen sich auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Personenbezogene Daten umfassen gemäß Art. 4 Ziffer 1 EU-DSGVO alle Informationen zu einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person, die eine Identifizierung der Person zulassen. Personenbezogene Daten sind also alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, also beispielsweise: Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Zahlungsinformationen oder Nutzerverhalten.

Im Zweifelsfall stuft VisionIQ auch allgemeine Informationen mit Personenbezug als personenbezogene Daten ein.

3. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen und an Ihre Bedürfnisse angepasste Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer, also von Ihnen, erfolgt regelmäßig nur nach Ihrer Einwilligung. Eine Ausnahme gilt nur in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung oder Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

4. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für die Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich und dessen Vertragspartei Sie als betroffene Person sind, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, wenn Sie sich also beispielsweise auf eine freie Stelle bei uns beworben haben.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der VisionIQ unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c EU-DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d EU-DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses von VisionIQ oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen, also Ihnen, das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

5. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person, also Ihnen, werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen VisionIQ unterliegt, vorgesehen ist. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten, bspw. für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung, besteht oder eine sonstige Rechtsnorm es verlangt oder rechtfertigt.

III. Datenerhebung im Zusammenhang mit der Bereitstellung der Webseite

1. Datenerhebung bei jedem Aufruf der Webseite

a) Nutzungsdaten

aa) Datenerhebung durch den Accessprovider (auch Hostinganbieter)

Bei jedem Aufruf, auch bei der nur informatorischen Nutzung der Webseite, also immer, wenn Sie unsere Webseite besuchen, auch ohne uns sonstige Informationen von sich zu übermitteln – etwa im Rahmen von Anfragen –, speichert unser Accessprovider (auch Hostinganbietergenannt) die folgenden (personenbezogenen) Daten, die Ihr Browser beim Aufruf unserer Webseite übermittelt, um Ihnen den Besuch unserer Website zu ermöglichen. Dies sind:

 

Diese Informationen werden bei unserem Accessprovider unverzüglich anonymisiert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten von Ihnen findet zu keinem Zeitpunkt statt.

bb) Datenerhebung über einen Statistik-Plug-In

Unabhängig davon haben wir auf unserer Homepage einen sogenannten Statistik-Plug-In installiert, der die gleichen Daten wie auch der Hostinganbieter für uns speichert (s.o.). Hiervon betroffen ist auch Ihre, von uns allerdings unverzüglich anonymisierte, IP-Adresse. Wir verwenden diese Daten also nicht personenbezogen, sondern werten sie nur statistisch auf anonymisierter Basis aus. Auch hier findet eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezoge­nen Daten von Ihnen nicht statt.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss Ihre IP-Adresse für die Dauer der Sitzung gespeichert werden. In diesem Zweck liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen.

Zudem dienen uns die durch den Statistik-Plug-In erhobenen anonymisierten Daten zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

d) Dauer der Speicherung

Die von unserem Hostinganbieter in Logfiles gespeicherten Daten werden von diesem unverzüglich anonymisiert, die Logfiles nach spätestens 190 Tagen gelöscht. Im Übrigen werden die durch den Statistik-Plug-In erhobenen und ebenfalls anonymisierten Daten gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist spätestens 2 Jahre nach Erhebung der Fall.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Es besteht für Sie daher keine Widerspruchsmöglichkeit.

Soweit wir die Daten über den Statistik-Plug-In speichern, sind diese Daten anonymisiert. Wir verwenden diese Daten also nicht personenbezogen, sondern werten sie nur statistisch aus.

2. Verwendung von Cookies

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Cookies

Bei der Nutzung unserer Webseite werden keinerlei Cookies gesetzt.

Cookies sind kleine Textdateien, die bei Besuch einer Webseite auf dem Endgerät der Nutzer gespeichert werden. Diese gespeicherten Informationen werden bei wiederholtem Webseitenbesuch zurück an den Server gesendet.

Wir verwenden allerdings – wie oben erklärt – keinerlei Cookies. Insbesondere werden von uns auch keinerlei Third Party Cookies verwendet.

IV. Datenerhebung im Zusammenhang mit sonstigen Kontaktaufnahmen, insbesondere im Zusammenhang mit einer Bewerbung für eine ausgeschriebene Stelle

1. Sonstige Kontaktaufnahme

Sofern Sie uns per E-Mail kontaktieren, führen wir ein Logfile zur Überwachung des E-Mail-Versands, um die technische Funktionalität und Sicherheit zu gewährleisten. Dabei speichern wir Ihre E-Mail-Adresse, die Uhrzeit der Verarbeitung, die Verbindungsdaten und Antworten und den kontaktierten Mailserver in diesen Logfiles. Falls Sie ferner eine der folgenden Informationen angeben, nämlich Ihren Namen, Ihr Unternehmen, Ihre Telefonnummer und Ihr Herkunftsland, speichern wir auch diese Daten, um Ihr Anliegen bearbeiten zu können und uns mit Ihnen in Verbindung zu setzen. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die so zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten in jedem Fall nur für den Zweck, um auf Ihre Anfrage antworten und/oder Ihnen Zugriff auf die von Ihnen erfragten Informationen ermöglichen zu können. Nach Erreichung des Zweckes werden die personenbezogenen Daten bei uns gelöscht.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten findet sich unter Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO.

Da wir die Daten benötigen, um Ihre Anfrage zu beantworten, ist ein Widerspruch hinsichtlich der Datenspeicherung nicht möglich.

2. Zusätzliche Datenverarbeitung bei Onlinebewerbung auf eine offene Stelle

a) Datenerhebung bei Bewerbung über unsere Webseite

Sofern Sie sich auf eine ausgeschriebene Stelle bei uns bewerben wollen, haben Sie als Promotor oder Hostess die Möglichkeit, folgende Angaben zu machen:

 

Wir speichern all die uns von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten im Rahmen der Bewerbungshistorie erst, wenn Sie uns auf unsere per E-Mail versandte Eingangsbestätigung reagieren und den entsprechenden Link aktivieren.

In dem Fall speichern wir sämtliche oben genannten Daten, die IP-Adresse des aufrufenden Rechners sowie Datum und Uhrzeit Ihrer Registrierung.

Die Speicherung dient alleine dem Zweck, Sie im Zusammenhang mit der Besetzung der offenen Stelle als Promotor oder Hostess berücksichtigen und kontaktieren zu können.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für die Besetzung der offenen Stelle keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Besetzung der ausgeschriebenen Stelle und – soweit wir Sie einstellen – für die Umsetzung des Arbeitsvertrages mit Ihnen verwendet.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach einer Online-Bewerbung durch Sie ist Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung Ihrer Daten dient dazu, die von uns ausgeschriebene Stelle als Promotor oder Hostess mit dem/der am besten geeigneten Kandidaten/in zu besetzen und das sich daraus möglicherweise ergebende Arbeitsverhältnis mit dem entsprechenden Bewerber/der Bewerberin erfolgreich erfüllen zu können.

d) Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist 6 Monate nach der Besetzung der offenen Stelle für all die abgewiesenen Bewerber der Fall, um in einem möglichen Verfahren nach dem AGG unsere Entscheidung nachvollziehbar begründen zu können. Soweit wir mit Ihnen ein Arbeitsverhältnis begründen, speichern wir die personenbezogenen Daten von Ihnen, soweit diese zur Erfüllung des Arbeitsverhältnisses erforderlich sind.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Ihre Bewerbung können Sie jederzeit formlos zurückziehen und die Erlaubnis zur Speicherung Ihrer Daten damit widerrufen. Die Zurückziehung Ihrer Bewerbung und den damit verbundenen Widerruf können Sie durch eine Nachricht mindestens in Textform an die in dieser Datenschutzerklärung unter Ziffer I. angegebene Adresse oder als E-Mail an office@visioniq.de erklären.

Solange Sie Ihre Bewerbung nicht zurückziehen, können Sie die Einwilligung zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens nicht widerrufen, da diese für das Bewerbungsverfahren und für den Zeitraum von 6 Monaten nach Besetzung der ausgeschriebenen Stelle unerlässlich sind. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ist innerhalb des Zeitraums von 6 Monaten eine Rücknahme der Bewerbung nicht mehr möglich, so dass auch in dieser Zeit ein Widerspruch gegen die Speicherung nicht möglich ist.

Sofern Sie mit uns ein Arbeitsverhältnis begründen, ist die Löschung der für die Umsetzung des Arbeitsverhältnisses erforderlichen personenbezogenen Daten ausgeschlossen.

3. Übermittlung personenbezogener Daten

VisionIQ ist in einigen Fällen gesetzlich verpflichtet, Informationen an Dritte weiterzugeben. Insbesondere beim Verdacht einer Straftat ist VisionIQ auf Anfrage verpflichtet, Daten an Strafverfolgungsbehörden weiterzugeben. Dies beinhaltet auch den Austausch von Daten mit Unternehmen, die in Bezug auf Kreditkartenmissbrauch tätig sind. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe von persönlichen Daten, wenn Unternehmen diese zum wirtschaftlichen Gebrauch nutzen wollen.

Im Übrigen verwenden wir Ihre uns anvertrauten persönlichen Daten ausschließlich für die genannten Zwecke.

Zur Abwicklung von Arbeitsverhältnissen geben wir Ihre Adressdaten an ein beauftragtes Versandunternehmen (bspw. Post) weiter und gegebenenfalls Ihre Zahlungsdaten an die Banken, mit denen wir zusammenarbeiten.

Eine sonstige Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht.

4. Sicherheitsvorkehrungen sowie Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und weiteres

a) SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt unsere Website inklusive der Unterseiten eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die Sie über diese Website übermitteln, für Dritte grundsätzlich nicht mitlesbar. Dies gilt jedoch nicht für die Jobregistrierung (vgl. Ziffer IV. 2. A)). Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der „https://“ Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile.

b) Auskunftsansprüche

Sie haben jederzeit das Recht, von uns unentgeltlich Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten bei uns über Sie gespeichert sind, sowie zu deren Herkunft, über die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die diese Daten weitergegeben werden sowie über den jeweiligen Zweck der Speicherung. Diesbezüglich können Sie sich jederzeit über die unten aufgeführten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

c) Berichtigung

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Zudem haben Sie unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung das Recht die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

d) Löschung

Nach Beendigung des jeweiligen Vertragsverhältnisses werden Ihre persönlichen Daten gegebenenfalls nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in die weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben.

Sofern die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen nicht davon berührt werden und Ihre Daten nicht mehr zur Vertragsabwicklung oder Bearbeitung Ihrer Anfrage benötigt werden, können Sie jederzeit die Löschung Ihrer Daten verlangen.

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn eine der Voraussetzungen gemäß Art. 18 EU-DSGVO erfüllt ist.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, sowie diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch VisionIQ zu übermitteln, sofern die Voraussetzungen des Art. 20 EU-DSGVO erfüllt sind.

g) Widerspruchsrecht

Sie haben gemäß Art. 21 EU-DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f EU-DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

h) Widerruf

Eine erteilte Einwilligung in die Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit formlos widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

i) Beschwerderecht

Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die durch uns vorgenommene Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Vorgaben verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet Sie dann über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 EU-DSGVO.

j) Kontaktdaten

Ihren Widerruf sowie Auskunfts- und Löschungswünsche richten Sie bitte postalisch oder per E-Mail an

 

VisionIQ marketing & communication GmbH

Reinhardtstraße 37

10117 Berlin

E-Mail:office@visioniq.de